Demografie

Was hat Demografie mit "Menschen in Interaktion" zu tun?

Unternehmen und Organisationen sehen sich der Herausforderung ausgesetzt ihre Mitarbeiter zu binden, wertzuschätzen und insbesondere junge Menschen anzusprechen.

Die demografische Entwicklung verändert die Herangehensweise an Themen wie Personalmarketing, Personalauswahl, Personalbindung und Arbeitgeberattraktivität. Das durchschnittliche Alter der Bevölkerung steigt in den nächsten Jahren kontinuierlich an und dementsprechend auch das Durchschnittsalter der Mitarbeiter in Unternehmen.

Für den Zeitraum von 2010 bis 2025 wird ein Rückgang des Erwerbspersonenpotenzials um  über 6 Millionen Personen vorausgesagt. Nach den Bevölkerungsvorausberechnungen des Statistischen Bundesamts wird die Bevölkerung im Erwerbsalter nicht nur abnehmen, sondern dabei auch durchschnittlich deutlich älter werden. Während die Gesamtzahl kontinuierlich zurückgeht, nimmt die Anzahl der Älteren ab 55 Jahren noch bis Mitte der 2020er Jahre zu.

Herausforderungen

Für Unternehmen wird es in der Zukunft immer wichtiger Interaktionen zwischen Menschen den geänderten Rahmenbedingungen anzupassen. Ob individuelle Entwicklung oder Teamentwicklung, jede dieser Maßnahmen sollte künftig noch mehr vor dem Hintergrund der individuellen Fähigkeiten eines Menschen bzw. der Altersstruktur der Teilnehmer entwickelt und umgesetzt werden.

Kein Mensch sollte in Entwicklungsprozessen unnötigem Stress ausgesetzt werden, dabei sollte nicht die Konkurrenz, sondern das Miteinander im Vordergrund stehen.

Es ist wichtig behutsam mit Menschen umzugehen und das Individuum zu respektieren. Es geht darum abgestimmte Interaktion zu schaffen, die Freude macht und den Zusammenhalt schärft.